Zahnersatz

Bei Zahnersatz unterscheidet man zunächst einmal zwischen festsitzendem und herausnehmbaren Zahnersatz.

Festsitzender Zahnersatz umfasst die Versorgung eines einzelnen in der Regel stark geschädigten Zahnes durch eine Krone sowie die Überbrückung (kleinerer) Zahnlücken mittels Brücken. Kronen und Brücken sind nicht herausnehmbar und werden nach der Anprobe auf dem oder den Zähnen fest verklebt. Als Materialen kommen neben den klassischen Metall- und Verblend-Metall-Keramik(VMK)–Kronen heute auch zunehmend vollkeramische Massen zum Einsatz, was sich gerade im Frontzahnbereich sehr positiv auf die ästhetische Gestaltbarkeit auswirkt.

Ist eine Versorgung mit einer Brücke nicht mehr möglich, da nicht mehr genügend Zähne vorhanden sind oder die Stabilität der Zähne eine festsitzende Versorgung nicht mehr erlaubt, erfolgt die Wiederherstellung der Kaufähigkeit klassischerweise durch Anfertigung eines herausnehmbaren Zahnersatzes. Neben der Unterteilung in Prothesen mit Klammern oder Teleskopen existieren viele verschiedene Gestaltungsvarianten hinsichtlich Material und Ausdehnung, die wir bei Bedarf gerne mit Ihnen besprechen.

Durch den mittlerweile erfolgreich etablierten Einsatz dentaler Implantate können in vielen Situationen festsitzende Lösungsmöglichkeiten gefunden werden, die früher in jedem Fall herausnehmbar hätten gelöst werden müssen.